Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: IFA - Institut für Fabrikanlagen und Logistik
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: IFA - Institut für Fabrikanlagen und Logistik
  • Zielgruppen
  • Suche
 

MetroPlant - Interdisziplinäre Vorstudie zur Fabrik-, Standort- und Netzwerkplanung in Metropolregionen

Förderung:Niedersächsische Technische Hochschule NTH
Kontakt:fapifa.uni-hannover.de

Problemstellung

Sowohl Unternehmen als auch Gesellschaft werden weltweit mit einer zunehmenden Urbanisierung in den kommenden Jahren konfrontiert. Laut Schätzungen werden im Jahr 2030 60% und im Jahr 2050 70% der Menschen in Städten leben. Im Rahmen dieser fortlaufenden Urbanisierung werden sich die gesellschaftlichen Strukturen in den stark besiedelten Städten einer Metropolregion von den schwach besiedelten, ländlichen Teilen einer Metropolregion zunehmend unterscheiden. Unter anderem ergeben sich durch diese Entwicklung Unterschiede in der Infrastruktur und Ausbildungsstruktur. Darüber hinaus herrscht in den schnell wachsenden, dicht besiedelten urbanen Räumen ein permanenter Mangel an frei zu bebauenden Flächen, wohingegen auf dem Land eine „Grüne Wiese“ Planung erfolgen kann. Damit stehen Unternehmen in der Zukunft bei der regionalen Standortwahl verstärkt vor der Frage an welchem Standort einer Metropolregion eine Fabrik sinnvoll angesiedelt werden kann. Bestehende Standortauswahlmodelle unterstützen jedoch nur bei einer globalen Standortauswahl und können bei einer regionalen Standortauswahl nicht angewendet werden.

Zielsetzung & Vorgehensweise

 Das langfristige Ziel der Forschergruppe ist die Entwicklung eines Modells für Entscheidungsunterstützungen zur Auswahl eines Standorts innerhalb einer Metropolregion. Dabei soll das zu entwickelnde Modell Unternehmen bei der Auswahl eines Standorts unter Betrachtung unternehmensinterner Aspekte und unternehmensexterner Einflussgrößen unterstützen. Neben der Unterstützung der Unternehmen soll das Modell aufzeigen, wie die Politik mit gezielten Anreizmodellen und Förderkonzepten für Unternehmen die Entwicklung einer Metropolregion beeinflussen kann. Im Rahmen dieses Projekts soll die Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg betrachtet werden.

Zunächst soll in dieser Vorstudie herausgefunden werden, welche unterschiedlichen Fabrik-, Standort- und Netzwerktypen in der betrachteten Metropolregion existieren. Darüber hinaus sind die ausschlaggebenden Einflussgrößen für eine Standortentscheidung aus Unternehmenssicht zu erkennen und deren Wechselwirkungen untereinander zu analysieren. Neben dem Einblick in verschiedene Unternehmen durch Befragungen und Führungen, sollen Meinungen von Experten aus Politik und Wissenschaft eingeholt werden. Abschließend soll ein DFG-Forschungsantrag für die Entwicklung eines Modells zur Entscheidungsunterstützung bei der Standortauswahl innerhalb einer Metropolregion gestellt werden.

 Partner

Publikationen

Übersicht