Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: IFA - Institut für Fabrikanlagen und Logistik
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: IFA - Institut für Fabrikanlagen und Logistik
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Nachhaltigkeit in der Produktion (V2/Ü1)

Aktualisiert am 24.01.2019

Art der Vorlesung: Vorlesung/Übung
Semester: Sommersemester
Studium: Hauptstudium / Master
Betreuer: Niklas Rochow
Dozenten/Professoren: Dr.-Ing. Tobias Heinen (Grean GmbH)
E-Mail: rochowifa.uni-hannover.de
Vorlesungstag/Uhrzeit: Freitags, 12:00 - 17:00 Uhr
Raum/Ort: siehe Beschreibung

Termine/Organisatorisches

Anmeldung

Die Veranstaltungsreihe „Nachhaltigkeit in der Produktion“ ist auf eine Teilnehmerzahl von max. 30 Studierenden begrenzt. Um allen Studierenden die gleichen Chancen einzuräumen, werden die Plätze per Losverfahren zugewiesen.

Die Anmeldung für dieses Losverfahren wird vor Beginn der Veranstaltungsreihe freigeschaltet. Der Anmeldezeitraum endet am 01.04.2019 12.00 Uhr. ERASMUS-Studierende ohne Stud-IP-Account wenden sich bitte per E-Mail an (rochowifa.uni-hannover.de).

Die Platzvergabe erfolgt am 01.04.2019 um 15.00 Uhr.

Teilnehmer der Veranstaltung, welche nicht zum ersten Termin oder darüber hinaus regelmäßig erscheinen, werden automatisch aus der Veranstaltung entfernt, wodurch Studierende auf der Warteliste zur zweiten Veranstaltung nachrücken können.

Vorlesungen

Die Vorlesung wird in fünf Blöcken angeboten. Bisher stehen die folgenden Termine fest (Änderungen vorbehalten):

  • 26.04.2019, 12:00 - 17:00 Uhr, IFA Kreativraum*, Gebäude 8120, PZH
  • 17.05.2019, 12:00 - 17:00 Uhr, IFA Kreativraum*, Gebäude 8120, PZH
  • 24.05.2019, 12:00 - 17:00 Uhr, Seminarraum 2a, PZH
  • 14.06.2019, 12:00 - 17:00 Uhr, IFA Kreativraum*, Gebäude 8120, PZH
  • 21.06.2019, 12:00 - 17:00 Uhr, IFA Kreativraum*, Gebäude 8120, PZH
  • 30.07.2019, 10:00 - 11.30 Uhr, IFA Kreativraum*, Gebäude 8120, PZH Fragestunde für die Klausur

 

 *Der IFA Kreativraum befindet sich am PZH im Gebäude 8120. Eine genaue Lagebeschreibung des Raums in dem Gebäude finden sie hier.

Prüfung SoSe 2019**

Die Klausur "Nachhaltigkeit in der Produktion" findet im SoSe 2019 am 12.08.2019 von 10.00 - 12.00 Uhr im Hörsaal des PZH statt. (Link Prüfungsplan)

Ergebnisse

Die Prüfungsergebnisse der Klausur "Nachhaltigkeit in der Produktion" des SoSe 2019 werden hier veröffentlicht. Der Termin zur Klausureinsicht wird hier rechtzeitig bekannt gegeben

Die Prüfungsnummern dürfen von uns nicht via E-Mail oder Telefon herausgegeben werden. Falls Sie Ihre Prüfungsnummer vergessen haben sollten, kommen Sie bitte zu uns ans Institut, damit wir Sie Ihnen vor Ort mitteilen können. Bitte bringen Sie hierzu einen Lichtbildausweis sowie Ihren Studierendenausweis mit. Bitte melden Sie sich im Vorfeld bei uns, damit wir sicherstellen können, dass zu diesem Zeitpunkt auch ein Ansprechpartner für Sie zur Verfügung steht.

 

**bei widersprüchlichen Aussagen gelten grundsätzlich die Termine des Prüfungsplans, der von der Fakultät herausgegeben wird.

Ziele/Inhalte

 

Das Modul vermittelt einen Überblick über die Entstehung und Bedeutung des Konzepts der Nachhaltigkeit. Es werden Maßnahmen diskutiert, wie das Konzept Nachhaltigkeit in der betrieblichen Praxis eines Produktionsunternehmens umgesetzt werden kann. 

 

Nach erfolgreicher Absolvierung des Moduls sind die Studierenden in der Lage,

  • die Bedeutung des Konzepts der Nachhaltigkeit für Produktionsunternehmen einzuordnen,
  • herauszustellen, welche Bereiche eines Produktionsunternehmens (bspw. Produktion, Beschaffung, Distribution) im Sinne der Nachhaltigkeit gestaltet werden können, 
  • konkrete Stellhebel zur Gestaltung der Nachhaltigkeit in Produktionsunternehmen zu benennen und zu bewerten, 
  • sich selbst eine Meinung zu bilden, wie sie das Konzept der Nachhaltigkeit im späteren Berufsleben umsetzen können, 
  • den anderen Teilnehmern die Ergebnisse von fachthemenbezogenen Case Studies zielführend zu präsentieren. 

 

Modulinhalte sind: 

  • Herkunft und aktuelle Bedeutung des Konzepts der Nachhaltigkeit
  • Grundlegende Modelle der Nachhaltigkeit in Produktionsunternehmen
  • Gestaltung der Nachhaltigkeit in Fabriken mit Material- und Energieeffizienz, Mitarbeiterpartizipation
  • Gestaltung der Nachhaltigkeit in Beschaffung, Distribution, rechtliche und politische Aspekte
  • Durchführung fachthemenbezogener Case Studies und Diskussionsrunden

zurück