ForschungBeendete Projekte
RampUp Qualification: Simulationsspiel zur Qualifizierung von KMU für den Anlauf neuer Produkte

RampUp Qualification: Simulationsspiel zur Qualifizierung von KMU für den Anlauf neuer Produkte

E-Mail:  pag@ifa.uni-hannover.de
Jahr:  2013
Datum:  01-01-70
Förderung:  BVL
Laufzeit:  2013-2015
Ist abgeschlossen:  ja
Weitere Informationen www.ifa.uni-hannover.de/rampupqualification.html

Unternehmen stehen vor der Herausforderung, schon während des Produktionsanlaufs eine hohe logistische Leistungsfähigkeit zu erreichen. Aufgrund des wirtschaftlichen Drucks müssen Unternehmen die Prozesse im Verlauf des Produktionsanlaufs effizient gestalten, um ihre Wettbewerbsfähigkeit zu erhöhen.

Bei KMU werden Anläufe von den Mitarbeitern der beteiligten Unternehmensbereiche durchgeführt. Anders als bei Großunternehmen werden hierfür keine Anlaufmanager eingesetzt oder Abteilungen gebildet, die eigens auf Anläufe spezialisiert sind. Wie leistungsfähig dieser gestaltet werden kann, ist abhängig von den Kompetenzen der Mitarbeiter. Sie müssen auf Problemstellungen reagieren können, die speziell im Anlauf auftreten können. Um eine hohe gesamtlogistische Leistungsfähigkeit im Anlauf zu erreichen, ist es dabei von Bedeutung, nicht entsprechend der anlaufspezifischen Ziele eines Funktionsbereichs zu handeln, sondern im Sinne der gesamtlogistischen Leistungsfähigkeit. Das funktionsorientierte Handeln kann zu einer Verschlechterung der Leistungsfähigkeit führen, da die anlaufspezifischen Zielgrößen der einzelnen Funktionsbereiche nicht immer komplementär, sondern oftmals konträr verlaufen.

Die Kenntnis über diese Wirkbeziehungen ist für die Mitarbeiter, die den Produktanlauf gestalten, wichtig, um im Sinne einer hohen gesamtlogistischen Leistungsfähigkeit im Anlauf handeln zu können. 

Ziel des Forschungsvorhabens ist es, ein Tool zu entwickeln, mit dessen Hilfe Mitarbeiter von KMU für zukünftige Anlaufsituationen qualifiziert werden können. Sie sollen lernen, zukünftige Anlaufsituationen zu gestalten und dabei die funktionsübergreifende Zusammenarbeit zu stärken. Dies trägt zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit von KMU bei.