KooperationZusammenarbeit mit dem IFA
Kompetenzfeld Produktionslogistik

Kompetenzfeld Produktionslogistik


KOMPETENZFELD PRODUKTIONSLOGISTIK


Die Produktionslogistik ist als zentrale Funktion innerhalb der unternehmensinternen Lieferkette entscheidend an sämtlichen Geschäfts- und Produktionsprozessen, aber auch darüber hinaus an der gesamten Supply Chain beteiligt. Sie umfasst sämtliche Tätigkeiten, die im Zusammenhang mit dem Material- und Informationsfluss in Produktionsbetrieben stehen. Dies schließt die Planung und Steuerung der Waren- und Informationsflüsse sowie jeglicher Transport-, Umschlags- und Lagerleistungen innerhalb der Beschaffung, Fertigung und Distribution ein. Damit beeinflusst die Produktionslogistik sowohl die externe Lieferkette mit der damit einhergehenden Lieferantenauswahl & -anbindung als auch die interne Lieferkette mit der Produktionsorganisation, dem innerbetrieblichen Transport und der Materialbereitstellung auf dem Shopfloor.

Eine funktionierende und abgestimmte Produktionslogistik ist eine wesentliche Voraussetzung für den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens und beeinflusst aktiv wichtige Erfolgsgrößen aus der finanziellen, leistungstechnischen und kundenorientierten Perspektive. Doch so entscheidend die Produktionslogistik für reibungslose Produktionsabläufe ist, so komplex sind auch die Prozesse und Zielkonflikte. Engpässe, Stillstände und Störungen in der Produktion nehmen mit steigender Komplexität des Produktionssystems zu. Je vielfältiger die von der Produktion geforderte Materialbereitstellung ist, desto wichtiger ist die Abstimmung und Synchronisation sämtlicher beteiligter Teildisziplinen. Wichtige Entscheidungen über Kenngrößen wie Losgrößen, Servicegrad oder angestrebte Bestandsniveaus müssen unter Berücksichtigung aller beteiligten Bereiche getroffen werden. Gerade in Bezug auf ein effizientes Lagermanagement als Schlüssel für die synchronisierte und reibungslose Materialbereitstellung in der Produktion sehen sich Unternehmen oft mit unübersichtlichen Zielkonflikten konfrontiert. Vom Markt vorgegebene Lieferzeiten stehen geringen Lagerbeständen, minimalen Lagerkosten und termingerechter Auslieferung gegenüber. Die Entscheidung über Beschaffungsmenge und Beschaffungsfrequenz kann die Planung der Materialbereitstellung, aber auch die übergeordneten Unternehmensziele, maßgeblich beeinflussen. Reicht die Kapazität in den Lägern trotz optimierter  Bestandsdimensionierung nicht aus, müssen Maßnahmen innerhalb der Fabrikplanung angestoßen und die Flächendimensionierung sowie die Prozesse in den Läger im Rahmen einer Lagerplanung neu aufgesetzt werden. Um einen ganzheitlichen Steuerungsansatz zu integrieren, ist  eine hohe Prozesstransparenz und effizientes Produktionsmanagement erforderlich. Mithilfe von Materialflussanalysen können Engpässe und Schwachstellen innerhalb der Produktionslogistik identifiziert werden und entsprechende Anpassungen zur Reduzierung von Ausfallzeiten in der innerbetrieblichen Lieferkette angestoßen werden.

Das IFA bietet Ihnen kompetente Unterstützung in dem komplexen Feld der Produktionslogistik an. Wir erarbeiten zusammen mit Ihnen individuelle Lösungen, die exakt auf Ihre spezifischen Probleme und Entwicklungsziele zugeschnitten sind. Die richtige Aufstellung von prozessbestimmenden Kennzahlen aus Ihrer Produktion ist uns besonders wichtig, um Verbesserungen und daraus resultierende Entwicklungserfolge zu ermöglichen und messbar zu machen. Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten und bewerten wir unterschiedliche Konzepte für die Materialbereitstellung in der Produktion. Die Kriterien und Gestaltungselemente sind dabei individuell auf Ihr Unternehmen abgestimmt, um die aufgedeckten Potentiale möglichst nachhaltig auszuschöpfen. Mit unserem umfassenden Wissen im Bereich der Lagerplanung helfen wir Ihnen außerdem dabei, Ihre Läger anforderungsgerecht zu konzeptionieren und die Bestände entsprechend dem Bedarf so zu dimensionieren, dass Ihre Lagerkosten reduziert werden, ohne dass Sie längere Lieferzeiten oder einen schlechteren Servicegrad in Kauf nehmen müssen. Der reibungslose Produktionsablauf und eine zielgerichtete Bestands- und Flächendimensionierung helfen Ihnen dabei, den Überblick über sämtliche Prozesse zu behalten und sich innerhalb des Supply Chain Managements optimal aufzustellen. Ausgehend davon stehen wir Ihnen gerne bei der fabrikplanerischen Gestaltung des Lagers und Planung Ihrer Materialbereitstellung zur Seite. Unser Ziel ist es, Ihre Produktion durch hohe Transparenz als ganzheitlichen Prozess synchron mit allen anknüpfenden Bereichen zu verbinden. Über ein umfassendes Kennzahlensystem werden wir Ihnen bei der Umsetzung von Entwicklungszielen in Ihrer Produktion zur Seite stehen.

BERATUNGSANGEBOTE ZUM KOMPETENZFELD PRODUKTIONSLOGISTIK


REFERENZPROJEKTE IM KOMPETENZBEREICH PRODUKTIONSLOGISTIK

ANSPRECHPARTNERIN

Dr.-Ing. Vivian Kuprat
Stellvertretende Leitung
- Leiterin Forschung und Industrie
Adresse
An der Universität 2
30823 Garbsen
Dr.-Ing. Vivian Kuprat
Stellvertretende Leitung
- Leiterin Forschung und Industrie
Adresse
An der Universität 2
30823 Garbsen